Archivierte Meldung

01.2016

P&O Ferries kündigt die Schließung der Route Larne-Troon an

Nach einem intensiven Abwägungsprozess hat P&O Ferries entschieden, die verlustbringende Route Larne-Troon mit sofortiger Wirkung einzustellen, allerdings auch die Fortsetzung der Route Larne-Cairnryan für 2016 und für die weitere Zukunft.
P&O Ferries hatte stolz diese Route seit 2003 betrieben, aber die Realität ist, dass die Reederei seit längerem Verluste schreibt. Zuletzt wurden weitere Anstrengungen unternommen, einen wirtschaftlichen Betrieb zu erreichen, bspw. eine Ausdünnung des Betriebs außerhalb der Hochsaisonmonate Juli und August. Nach der letzten Überfahrt Ende September verhandelte P&O Ferries mit Zulieferern zur Reduzierung der Betriebskosten, sogar die Charter einer günstigeren Fähre wurde geprüft, letztlich aber alles ohne befriedigendes Ergebnis.
Für die Kunden versichert P&O die Fortsetzung der Larne-Cairnryan Route mit bis zu sieben täglichen Überfahrten je Richtung das ganze Jahr, um einen verlässlichen Service für Fracht, Touristik und lokale Kunden auf der meist frequentierten und kürzesten Route zwischen Nordirland und Schottland zu gewährleisten.